Skip to main content

Full text: Aus der Zeit des österreichischen Faustrechts 1440 - 1463

Sachindex und Glossar. 
I. In alphabetischer Anordnung^ 
über das vorliegende Buch und die Veröffentlichungen. «Die tViener Hand¬ 
werker um die Zeit des Aufstandes von 1462 und die Bevölkerungszahl 
von Wien» in Jahrbuch für Landeskunde von Niederösterreich, Neue Folge, 
i3. und 14. Jahrgang, 1914 und 1915 (Festschrift), Seite 3oo bis 346 und «Die 
Wiener Schneider- und Schußtermeister in den Jahren 1460 bis 1470» 
in Monatsblatt des Vereines für Landeskunde von Niederösterreich, 14. Jahrgang, 
Nr. 34, 1915, Seite 357 bis 365. Die einfache Zahl ohne beigefügten Buchstaben 
bezeichnet die Seitenzahl des vorliegenden Buches, der beigefügte Buchstabe J 
weist auf das oben angeführte Jahrbuch, M auf das oben angeführte Monatsblatt 
hin. S. ist Abkürzung für Siehe. 
Adelsaufgebot, militärisches, betrug für 
Österreich 1000 Mann als Grundzahl 
Amtsbuch, städtisches, und Kammer¬ 
register ............. 
Ämter mit Gelderträgnissen im landes- 
fürstlichen österreichischen Urbar . 
in Krems: Schlüsselamt...... 
in Wien: I. Hubamt, s. auch Hubamt 
2. Kellermeisteramt mit den 
unterstehenden Bergäm¬ 
tern, s. auch Kellermeister 
und Bergmeister .... 
3. Münze, s. auch Miinz- 
meister........ 
4. Sclieffstraße, Amt in der 
im Wienerwald (mit den Sitzen in 
Alland — Purkersdorf — Wien) . 
I Erhärt der Voß . . . 
(horstmeister : , 
l Sigmund Eytzinger . . 
s. Forstmeister) 
Seit 1453 kommt als neues Amt das 
Kastenamt bei dem Roten Turm 
dazu.............. 
Ahlspieße (cuspides), nationale Angriffs- 
wafl'e der Tschechen, die auch in 
Österreich Verbreitung fand, in vie¬ 
len Exemplaren in der Waffensamm¬ 
lung der Stadt Wien....... 
An der March, ein Räuberstaat, von mehr 
als 11,000 Meilen der Länge und 
387 
494 
18 
17 
18 
17 
17 
18 
460 
253 
206 
300 
Breite nach in Österreich unter der 
Enns (Viertel unter dem Manharts¬ 
berg) und dem angrenzenden Teil 
von Ungarn mit der Hauptstadt Ho- 
litsch in Ungarn, vorübergehend 
gegründet von Pangracz von St. Mi- 
klos, Graf von Liptau, in den Jahren 
1442 — 1450........... 73—85 
Angariae, Brandschatzungen, Gelderpres¬ 
sungen, Abgaben von Gegenständen 74 
Anslag, s. Landsteuer. 
Anwälte, landesfürstliche, im Wiener 
Stadtrate (im Jahre 1485 Niclas 
Tescliler)............408 
Anwälte, landesfürstliche, in der mas 
(im Jahre 1462 Hans Genstern- 
dörffer).............3^4 
Anwälte von Österreich, auch Zwölfer 
genannt, ernannt 1441 auf demWiener 
Landtage.........3L 99> 1°6 
Armamenta, s. Zeug. 
Arme Leute, technische Bezeichnung für 
Holden, s. auch Holden......196 
Arti maggiori, Die, in Florenz, die sie¬ 
ben oberen Zünfte, die allein zum 
Eintritt in die Signoria berechtigt 
waren.............454 
Australes, Österreicher, von Äneas Sil- 
vius und Hinderbach gebrauchte Be¬ 
zeichnung für die Kaiser Friedrich 
feindliche Adelspartei . . . . tll, 274
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.