Skip to main content

Full text: Die Schule der Zukunft

32 
der Eidgenössischen Technischen Hochschule gemacht; wir 
haben ferner 1910 in einem akademischen Rathausvortrage 
und 1915 in einer besonderen Schrift: <Das Ziel der Er 
ziehung* nachgewiesen, dass das Ziel der Erziehung bisher 
von der Gesellschaft bestimmt worden ist, und wir haben 
1914 zur Weihe der neuen Universität in Zürich eine Schrift 
veröffentlicht: «Demokratie, Wissenschaft und Volksbildung, 
ihr Verhältnis und ihr Zusammenhang», worin der Nach 
weis geleistet wird, wie Wissenschaft und Volksbildung von 
der Gesellschaft und vom Staate bestimmt werden, und 
wie die Demokratie allezeit die Sonne der Wissenschaft und 
Volksbildung gewesen ist. 
7. Das soziale Bedürfnis nach Arbeitsschulen. 
Wir leben im sozialen Zeitalter, und doch hat Herr 
Dr. Kerschensteiner kein Wort vom sozialen Bedürfnis nach 
der Arbeitsschule gesagt. Er hat nicht einmal den Ver 
such gemacht, nachzuweisen, dass die von ihm geforderte 
Schulreform ein Bedürfnis der modernen Gesellschaft und 
des modernen Staates sei. Wenn die Arbeitsschule aber 
kein soziales und politisches Bedürfnis ist, so kommt sie 
sicher nicht, denn immer war das Bildungswesen so, wie 
Staat und Gesellschaft es brauchten, und nicht so, wie es 
Propheten und Träumer wünschten. 
Da Herr Dr. Kerschensteiner das sozialpolitische Bedürfnis 
der Arbeitsschule nicht nachgewiesen hat, müssen wir es tun. 
In jeder früheren Gesellschafts- und Staatsform war die 
Arbeit eine Sache der Unfreien. Das öffentliche Erziehungs 
wesen dagegen war nur eine Angelegenheit der Freien , und 
deshalb bestand kein soziales und kein politisches Bedürfnis 
nach Unterricht in der Arbeit und nach Erziehung durch 
die Arbeit. 
Nicht einmal der Gedanke der Erziehung zur Arbeit, 
oder gar der Gedanke der Erziehung durch Arbeit traten
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.