Skip to main content

Full text: Richtiggestelltes Verzeichnis der öffentlichen Vorlesungen an der k.k. Universität zu Wien im Winter-Semester 1914/15 (1914-15,1)

Anmerkungen für alle vier Fakultäten. 
1. Bei denjenigen Kollegien, welche ganz unentgeltlich gelesen werden, ist 
dies ausdrücklich bemerkt. 
2. Diejenigen Kollegien, welche um das gesetzliche Minimum des Kollegien- 
geldes *) gelesen werden und welche 
i a) den von der Honorarpflicht ganz oder teilweise Befreiten ganz unent 
geltlich, beziehungsweise gegen die Hälfte des Kollegiengeldes zugäng 
lich sind, sind mit *, diejenigen, welche 
b) von den ganz oder teilweise Befreiten nur gegen Entrichtung des 
halben Kollegiengeldes besucht werden können, sind mit **, endlich 
diejenigen Kollegien, für welche 
c) auch die sonst Befreiten jedenfalls das ganze Kollegiengeld zu bezahlen 
haben, sind mit *** bezeichnet. 
3. Diejenigen Kollegien, welche um ein höheres als um das gesetzliche Mi 
nimum des Kollegiengeldes gelesen werden, sind mit + und je nach dem oben 
sub a bis c angeführten Unterschiede noch dazu mit *, ** und *** bezeichnet. 
4. Diejenigen Kollegien, welche gemäß K. U. M. Erlaß vom 14. September 1878, 
Z. 12.127 in das gesetzliche Minimum der Stundenzahl nicht eingerechnet werden, 
sind mit 0 bezeichnet. 
5. Fünfmal bedeutet, daß das betreffende Kollegium an allen Wochentagen 
mit Ausnahme des Samstags gelesen wird. 
*) Das geringste Kollegiengeld beträgt laut § 3 des Gesetzes über die Kollegiengelder „für jedes 
Semestralkollegium so viele Gulden Konventionsmünze (K 2.10), wie viele Stunden das Kollegium 
wöchentlich ausfüllt“. 
Die k. k. Universitätsbibliothek ist geöffnet: an Wochentagen vom 
1. Oktober bis 30. Juni von 9 Uhr früh bis 8 Uhr abends, vom 1. Juli bis 
30. September von 9 Uhr früh bis 5 Uhr abends, ferner in den Hauptferien vom 
23 August bis 16. September Montag, Mittwoch und Freitag der kleine Lesesaal. 
Geschlossen: an Sonn- und Feiertagen, vom 24. bis 31. Dezember, Faschingmon 
tag und Faschingdienstag, Karmittwoch bis Osterdienstag, Pfingstdienstag und in den 
Hauptferien vom 15. bis 22. August, bezw. bis 16. September.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.